X
Entsorgung mit Verantwortung seit 1972
Daka Entsorgung Notfallnummer
Daka Entsorgung Notfallnummer

07.05.2010

Aufsichtsrat steht weiter in der Kritik


Daka-Chefin Barbara Zitterbart wurde zur Aufsichtsratsvorsitzenden der Schwazer Stadtwerke gewählt.

Schwaz – Noch immer gärt es rund um die Stadtwerke Schwaz – vor allem in der Opposition im Gemeinderat. Die Besetzung des neuen Aufsichtsrates des städtischen Unternehmens, der nicht wie zuletzt parteinahe Vertreter aller Gemeinderatsfraktionen enthält, sorgt noch immer für Aufregung. Diese Woche wurde nun Barbara Zitterbart, Chefin des Entsorgungsunternehmens Daka, zur Vorsitzenden des Gremiums bestellt.

Für Bürgermeister Hans Lintner ein doppelter Grund zur Freude. Er glaubt, dass damit die Diskussionen rund um die Besetzung erledigt sind und ist „stolz, dass solche honorigen Persönlichkeiten“ über die Geschicke des Unternehmens wachen. „Ich bin überzeugt, dass wir den erfolgreichen Weg der Vergangenheit mit den Stadtwerken weiter ausbauen können.“ Eshätte sich auch in der Vergangenheit bewährt, keine Politiker in das Gremium zu entsenden. Der neue Aufsichtsrat sei von seiner „Reputation auch tirolweit angesehen“, und brauche keinen Vergleich zu scheuen.

Neben Zitterbart sind bekanntlich Christoph Gerin-Swarovski ( Tyrolit), Notar Josef Reitter und die bereits bisher im Gremium sitzenden Alfred Rangger und Michael Hirschberger im neuen Aufsichtsrat.

Die Kritik der Opposition verstummt indes nicht. „Die jetzige Situation erfordert einen beratenden Ausschuss für den Bürgermeister, wie es ihn auch in anderen Gemeinden gibt. Öffentliche Interessen müssen gewahrt und die Transparenz vorhanden bleiben“, fordert Grünen-Stadtrat Hermann Weratschnig. Schlechte Beispiele von Auslagerungen gibt es zu viele.  Weratschnig ortet einen Gewissenskonflikt. „Es besteht ein starkes Verhältnis zwischen Gemeinde und diesen Unternehmen in Bezug auf Arbeitsplätze und Einnahmen fürs Stadtbudget, aber auch ein hohes Eigeninteresse.“ So sei die Tyrolit nicht Stromkunde der Stadtwerke.

Lintner widerspricht dem energisch und sieht nur Vorteile für das städtische Unternehmen durch den „entpolitisierten Aufsichtsrat“.

Von Marco Witting


Dateien:
agb DAKA Social Cloud

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Rund um die Uhr für Sie da! 05242/6910 24h Notruf Daka
Österreichische Notrufnummer 0800/218300 24h Notruf INOTEC
 
 

DAKA Entsorgungsunternehmen GmbH & Co. KG - Bergwerkstraße 20, 6130 Schwaz, Tirol, Austria - T +43 (5242) 6910 - F +43 (5242) 6910 23 - office@daka.tirol - Datenschutzerklärung

DAKA Entsorgungsunternehmen GmbH & Co. KG 

 

Bergwerkstraße 20, 6130 Schwaz, Tirol, Austria

T +43 (5242) 6910 - F +43 (5242) 6910 23

www.daka.tirol • office@daka.tirol